essen und trinken · kochbar · suppe · Suppe

Tomatensuppe auf afrikanisch

 
 
Guten Abend meine Lieben,
 
vor einiger Zeit bereits bin ich im Internet über ein ungewöhnliches Tomatensuppen-Rezept gestolpert. Seit dem habe ich es schon einige Male gekocht, und immer wieder etwas abgewandelt, so dass es nun für mich perfekt ist.
 
Zutaten:
 
500g passierte Tomaten
500g   gestückelte Tomaten
1 Dose Kichererbsen
1 gelbe Paprikaschote
1 grüne Paprikaschote
400g Hühnchenbrustfilet
1 Zwiebel
1TL Chilipulver
1 TL Kurkuma 
250ml Hühnerbrühe
3 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
Olivenöl
 
Zubereitung:

 

 

 

 
Zuerst wascht und schält Ihr die Zwiebel und die Paprika, die ihr anschließend würfelt.
Das Hühnchenbrustfilet wascht ihr ebenfalls und schneidet es in 2 bis 3 cm große Stücke.
Der Knoblauch wird ebenfalls geschält und dann gehackt.
 
Paprika, Zwiebel und Knoblauch bratet Ihr einige Minuten im erhitzen Olivenöl an. Dann löscht Ihr alles mit der Gemüsebrühe ab.
 
Nun gebt Ihr die Kichererbesen, die Tomaten sowie Chilipulver und Kurkuma hinzu und lasst das ganze für ca. 5 bis 10 Minuten bei geschlossenem Topfdeckel köcheln.
 
Während das ganze köchelt, bratet Ihr das Fleisch in einer Pfanne an und würzt es mit Salz und Pfeffer.
 
Sobald das Fleisch gar ist könnt Ihr die Suppe vom Herd nehmen und das Fleisch hinzu geben.
Zu guter letzte schmeckt Ihr die Suppe nach Bedarf nochmal mit Pfeffer , Salz und Curry ab.
 
Variation:
Wer gerne, wie ich, Reis isst kann diesen in gegarter Form unter die Suppe geben. So bekommt die Tomatensuppe einen sättigenden Charakter.
 

 

 
Vor allem die Kichererbsen und das Hühnchenbrustfilet machen diese Tomatensuppe für mich zu etwas Besonderem., Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachkochen,

 

 

Advertisements

8 Kommentare zu „Tomatensuppe auf afrikanisch

  1. Ein schönen guten Abend liebe Mary,

    Was für ein herrliches Rezept. Es trifft genau meine Geschmacksrichtung. Wann kann man es bei dir kosten kommen? 😉

    Ich bin ein sehr großer Fan von tomatigem. Ob Saucen oder halt Suppen. Wenn es frisch zu bereitet ist, ist es immer ein
    herrlich frischer und fruchtiger Geschmack. Und für dieses Wetter-Wirr-Warr genau dass richtige.
    Natürlich werde ich dir berichten, ob meine nach mache auch so geklappt hat wie deins.

    Zu deinen ganzen Bücher-tips muss ich noch los werden, dass ich es sehr gut finde, wenn auch Bücher mal nicht so gut waren für dich und du diese hier präsentierst.
    Denn für den ein oder anderen kann das Buch vielleicht ja doch besser sein.

    Auf weitere schöne Rezepte, Bücher-tips und und und freut sich sehr,

    Anonym aber Ehrlich! ;o)

    Gefällt mir

  2. Huch das sieht ja lecker aus! Ich spiele momentan mit dem Gedanken ein Auslandsjahr in Afrika zu verbringen, da bin ich mit so ner Suppe ja schon bestens gerüstet, was? 😀 Ist das denn wirklich afrikanisch? 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s