Allgemein · Kleinkind

45 Wochen mit Kleinkind

 

Endlich ist sie gekommen, unserer Erste Woche Urlaub als Familie, mit Hund, Kind und Papa.  Es gab so vieles was wir erlebt haben und so viele Sachen , die es Wert wären erwähnt zu werden, das ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll.

Wir hatten so unfassbares Glück mit dem Wetter , dass wir jeden Tag Morgens an den Strand gingen (wo wir oftmals die ersten gewesen sind ) und erst Abends wieder in unsere Ferienwohnung zurückkehrten. Die beste Anschaffung für den Urlaub ist definitiv die Strandmuschel gewesen, in der Bella jeden Tag und auch bei windigem Wetter Ihren Mittagsschlaf machte. Nach kurzer Zeit schnappte sie sich Mittags , wenn sie müde war einfach ihr Schnuffeltuch und Schnuller, winkte uns noch mal zu und legte sich dann in die Strandmuschel.

Vor und nach dem Mittagsschlaf gab es allerhand zu entdecken. Ich hatte gehofft, dass ihr das Wattenmeer genauso gefallen würde wie mir als Kind, und genauso ist es gewesen. Sie spielte im Matsch, blieb bei Krebsen und Algen stehen und guckte sich alles ganz genau an. Und wenn das Wasser dann wieder zurückkam stürzte sie sich mit Papa in die Fluten. So war es auch gar nicht so schlimm, dass wir andere gleichaltrige Kinder eigentlich nur kurz auf den Spielplätzen trafen, denn das Watt und all seine Facetten schienen für Bella völlig auszureichen. Unser Strandabschnitt lag am Ende des Ortes, er grenzte an den Naturpark Wattenmeer, wo wir tagsüber die Vögel hörten und Kühe beobachten konnten. Dennoch war viel los, denn es war der Strandabschnitt, an denen Hundebesitzer wie wir nicht nur Ihren Vierbeiner mitbringen konnten, sondern diese auch noch frei laufen durften.

Bis heute ist sie immer noch vom Strandkorb begeistert, und zeigt immer wenn wir ihn in ihrem Bilderbuch „Das Meer“ entdecken ganz wild mit den Händen drauf.  Auch wenn sie sich an diesen Urlaub nicht erinnern wird, so waren es ganz wunderbare und intensive Tage mit Ihrer Familie. Ihre Freude wird sie später auf den Fotos wieder erkennen können und wir werden ihr die ein oder andere Anekdote dazu erzählen können.

20180827_092409.jpg

Nicht zu letzt ist dies aber auch der Tatsache zu verdanken, dass man an der Wurster Nordseeküste und im Ferienpark Cuxland nicht nur sehr gut auf Hundebesitzer , sondern auch auf Familien eingerichtet ist. Der Abenteuerspielplatz rief nicht nur bei Bella Begeisterungsstürme aus. Auch ich fand ihn super und ging Abends oftmals noch auf der letzten Runde mit dem Hund dort vorbei.  Der Bollerwagen, den wir uns kostenlos ausleihen konnten wurde jeden Tag auf dem Weg zum Strand und wieder zurück genutzt. In die Ferienwohnung kamen wir eigentlich nur zum schlafen und Frühstücken zurück.

Und hier gab es auch für Bella das erste Eis. Praktischer Weise gab es direkt um die Ecke das leckerste Eis von ganz Dorum. Riesige Portionen zum kleinen Preis. Abends drehte der Papa dort immer eine Runde und es dauerte natürlich nicht lange bis Bella auch probieren wollte. Der erste Biss in das Zitroneneis war  überraschend würde ich sagen 🙂 Wir konnten ihr die anderen Eissorten aber schnell schmackhaft machen und schon bald wurde wild gestikulierend auf die Eisdiele gezeigt, wenn wir auch nur versuchten ohne Halt dort vorbei zu gehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s