Allgemein · Kleinkind

15 Wochen mit Kleinkind

Alles stand unter dem Motto Weihnachten

Auch wenn es bereits das zweite Weihnachtsfest mit unserer Zaubermaus gewesen ist, so ist es doch das erste Weihnachtsfest welches Bella ganz bewusst wahrnehmen konnte. Letztes Jahr ist sie gerade einmal 3 Monate alt gewesen und hat lediglich zugeschaut wie Mama und Papa die ganzen Geschenke für sie auspackten.

In diesem Jahr kam dann das erste Mal der Weihnachtsmann. Es wurde der Weihnachtsbaum bestaunt und mit den Kugeln um sich geschmissen ( gesegnet seien die Kunststoffkugeln aus dem Baumarkt) und leckere Babyplätzchen genascht.

Besonders gespannt bin ich auf die erste Begegnung mit dem Weihnachtsmann (Papa) gewesen. Bereits vom Küchenfenster aus konnten wir sehen, wie er die Straße hinauf kam. Als er dann an der Tür klopfte und wir sie öffneten machte sich ein wenig Unsicherheit breit. Bella lief in meine Arme und wollte einfach nicht zu dem ganz in rot gekleideten fremden Mann gehen. Ihre braunen Augen jedoch wurden kullerrund und riesengroß . Sie nahm die mitgebrachten Geschenke entgegen , kletterte auf den tollen Schlitten und spielte sofort mit Ihrer Spielküche . Sie merkte gar nicht, dass der Papa während des Besuches des Weihnachtsmannes nicht anwesend gewesen ist und erst wieder kam als dieser bereits gegangen war.

1514380418434.jpg

Es war wirklich ein wunderschöner Heiligabend. Das letzte Mal als ich mich so auf Weihnachten freute muss ich selber noch ein Kind gewesen sein und an den Weihnachtsmann geglaubt haben. Es ist wirklich etwas ganz besonderes Weihnachten noch mal als Eltern eines Kleinkindes erleben zu dürfen. Allerdings muss ich bis nächstes Jahr noch etwas an meiner Konzentration und meiner Wortwahl arbeiten, denn wenn mir dann dem Weihnachtsmann gegenüber wieder der Name vom Papa „rausrutscht“ könnte der Heiligabend ganz andere Entwicklungen nehmen als beabsichtigt.

Das Jahr neigt sich dem Ende

Nun schauen wir dem Silvester-Abend entgegen. Letztes Jahr verschlief unsere kleine Maus diesen, obwohl direkt vor dem Fenster Ihres Schlafzimmers geknallt wurde und die Raketen in die Luft stiegen. Uns allen ist nicht nach feiern zu Mute gewesen, weil an diesem letzten Tag des Jahres Bellas Opa für immer die Augen schloss.  Jeden Abend vor dem Zubettgehen läuft Bella an das große Schiebefenster Ihres Zimmers und winkt Ihrem Opa im Himmel. Unglaublich und unfassbar wie schnell die Zeit vergangen ist. All die tollen Entwicklungsschritte, die ihr Opa nicht mehr miterleben durfte. So wie er früher den Weihnachtsmann für seine Söhne gespielt hat, so spielt der Herzmann nun den Weihnachtsmann für Bella.  Und so wie der Herzmann als Kind am Fenster stand und den Weihnachtsmann mit dem Sack voller Geschenke sah, wird Bella nun die nächsten Jahre am Fenster stehen und Ihren Papa im Weihnachtsmanngewand mit strahlenden Augen anschauen.  Eine schöne Tradition die wir von Ihrem Opa übernommen haben. Mit etwas Glück liegt nächstes Jahr Schnee und der Weihnachtsmann kann die Geschenke auf dem Schlitten bringen.

Wie habt ihr die Feiertage verbracht? Gab es bei Euch auch „Erste Male“ wie bei uns der Besuch des Weihnachtsmannes?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s