Allgemein · Baby · Kleinkind

Unsere Top 5 Zahnungshilfen

Inzwischen sind wir ja recht erfahren , was das zahnen und die damit verbundenen Schmerzen angeht. Daher wollte ich Euch heute gerne unsere Top 5 gegen Zahnungschmerzen vorstellen. Natürlich ist jedes Kind anders. Bei dem einen hilft vielleicht nur das Medikament aus der Apotheke, bei dem anderen muss es unbedingt der gekühlte Beißring sein. Daher solltet ihr meine persönlichen Erfahrungen lediglich ans Anreize sehen Neues auszuprobieren und zuzulassen.

 

Zum anbeißen: gekühlte Gurkenscheiben

Nicht selten verweigern die Kleinen bei Zahnungsschmerzen die feste Nahrung. Kein Wunder, oder würdet Ihr bei Zahnschmerzen ein saftiges Stück Steak oder ein herzhaftes Nudelgericht essen? Schon als meine Weisheitszähne gezogen wurden riet mir der Zahnarzt dazu, kühles Eis zu essen. Gesagt getan. Für unsere knapp 14 Monate alte Tochter kommt allerdings kein Eis in Frage, sondern ihre geliebte Gurke – ein wahres Leibgericht der Kleinen. Die gekühlte Gurke wird in handliche , etwas dickere Scheiben geschnitten, die Schale entfernt und das fröhliche futtern und Zähne kühlen kann losgehen.

Gurkenscheiben aus dem Kühlschrank (1).jpg

Der Klassiker : Der Beißring

Ein Geschenk der ersten Stunde sollte sich als wahrer Glücksgriff erweisen. Gerade als sich mit 5 Monaten die ersten Zähne ankündigten und wir noch eit entfernt von der ersten festen Nahrung gewesen sind, griffen wir oft auf den Beißring aus dem Kühlschrank zurück. Er massierte das Zahnfleisch und half den Zähnen dabei schneller durchzubrechen. Er sollte meiner Meinung nach in einem Haushalt mit Baby nicht fehlen.

 

Zum anknabbern : Babyzwieback

Auch ohne Zahnungsschmerzen ist der ungesüsste Babyzwieback schon immer ein Hit bei unserer Tochter gewesen. Doch auch wenn sie Zahnschmerzen hat und nichts anderes essen mag, so greift sie liebend gern nach den kleinen Zwieback-Stückchen aus dem Drogeriemarkt. Wer keinen Babyzwieback zur Hand hat kann auch trockene Brotrinde nehmen. Ihr solltet jedoch darauf achten Eure Kinder dabei nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Für Kinder geeignet die bereits mit fester Nahrung Erfahrung gemacht haben.

Design ohne Titel

Die Medizinische Komponente : Osanit

Lange hatten wir auf medizinische Hilfen verzichtet. Doch als sich vor 2 Monaten die ersten Backenzähne anschickten durch das Zahnfleisch zu brechen , und wir eine Nacht mir einem vor schmerzen schreienden Kind hinter uns hatten ging ich am nächsten Tag in die Apotheke um mir Osanit zu kaufen. Dabei handelt es sich um Homöopathische Streukügelchen – eine sanfte Methode, an die man jedoch glauben muss. Ich für meinen Teil glaube an die Wirkung der Kügelchen und unserer Tochter sind sie bereits in einigen Nächten eine Hilfe gewesen.

 

Wenn nichts mehr hilft : Kuscheln

Und ganz zum Schluss eine Methode auf die alle Eltern von zahnenden Kindern gerne und oft zurückgreifen. Wenn nichts mehr hilft, dann hilft auch hier nur noch die Körpernähe. Manchmal gibt es Momente wo man seinem Kind mit Hilfsmitteln nicht mehr helfen kann. Dann ist es wichtig Nähe und Geborgenheit zu geben und das Kind durch diese Erfahrung zu begleiten. So haben wir schon einige schlaflose Nächte abgemildert und gemeinsam kuschelnd im Bett gelegen. Unserer Tochter haben wir damit gezeigt „Hey du bist nicht alleine. Mama und Papa sind da , auch wenn es dir mal nicht so gut geht“.

Welche Zahnungshilfen haben bei Euch angeschlagen? Oder seid ihr bisher sogar ganz ohne ausgekommen?

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Unsere Top 5 Zahnungshilfen

    1. Zäpfchen habe ich immer bei gleichzeitig auftretenden Fieber gegeben es bei uns leider oft der Fall gewesen ist . Meistens war dann ein Infekt mit im Spiel ofer so wie letzte Woche als die Mittelohrentzündung dazu kam

      Gefällt mir

      1. Ich bin ja nicht so ein Freund von Fieberzäpfchen. Ich gebe ein Fieberzäpfchen bspw. nur, wenn mit dem Fieber auch Schmerzen auftreten. Mein Sohn hatte mal nur 39,1, ihm tat aber alles weh. Klar hat er dann ein Zäpfchen bekommen. Er hatte aber auch schon 40,2, hat aber ganz normal gegessen, getrunken und gespielt. Da habe ich dann zum Schlafen gehen ein Viburcol Zäpfchen gegeben, weil es beruhigend wirkt und bei Fieber ist nun mal Schlaf und Ruhe die beste Medizin

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s