Allgemein · Kleinkind

3 Wochen mit Kleindkind

In der vergangenen Woche stand ein ganz besonderer Einkauf an : Es sollte die ersten Schuhe für unsere Zaubermaus geben. Während wir es uns tagsüber also gut gehen ließen, holten uns Nachts gemeine Zahnungsschmerzen ein.

 

Die ersten Schuhe

In der vergangenen Woche stand ein ganz besonderes Ereignis an. Wir kauften die ersten Schuhe für unsere Tochter. Keine Krabbelschuhe, sondern die ersten Schueh für draußen. Da Bella immer mobiler wurde und wir sie gerne auch mal in der Fussgängerzone oder beim spazieren gehen aus dem Kinderwagen rausnehmen wollten mussten also die ersten Schuhe her. Wir sind dazu extra in die Innenstadt gefahren um uns vom Fachhändler beraten zu lassen. Wir hatten zunächst ein Modell aus festem Leder und einer flexiblen aber dennoch robusten Sohle an, in dem sich Bella keinen Zentimeter bewegte. Sie stand wirklich wie festgewachsen und ließ sich nicht mal von meiner Hand dazu bewegen ein paar Schritte zu gehen. Gott sei Dank hatte die Verkäuferin die rettende Idee: Jetzt wo das Wetter noch gut und trocken ist sollten wir doch mal die Lauflernschuhe von Sterntaler probieren. Diese sind im Obermaterial aus Stoff / Textil und haben eine weiche aber Witterungsbeständige Sohle (perfekt also für den Herbst, wenn er trocken bleibt). Kaum hatte Bella die Schuhe an flitze sie auch schon durchs Geschäft. Wir sind also mit den Lauflernschuhen von Sterntaler nach Hause gefahren, da sie momentan völlig ausreichend sind und Bella dort ein gutes Gefühl fürs gehen hat. Sobald es allerdings Richtund Winter geht oder das Wetter zu nass wird müssen wir Schuhe aus witterungsbeständigerem Obermaterial kaufen. Nun kann ich Bella auch mal beim gassi gehen aus dem Sportwagenaufsatz nehmen und sie kann durch die Natur toben. Ein schönes Gefühl.

 

Ich kann noch schlechter schlafen

1506964783683.jpg

Hatte ich mich letzte Woche tatsächlich darüber beschwert, dass es Nächte gab an denen Bella nur ein bis zwei Stunden am Stück schlief? Wie sehr sehnte ich mir diese Nächte in der vergangenen Woche zurück. Diese fiesen , in meinen Augen für Kleinkinder riesigen Backenzähne, haben unsere Zaubermaus alle halbe Stunde geweckt. Während Bella vor Schmerzen weinte , weinte ich vor Erschöpfung. Schlafentzug als Foltermethode, darauf kann eigentlich nur eine Mutter gekommen sein. Durch das zahnen produzierte Bella außerdem soviel Spucke, dass sich ein festsitzender Husten entwickelte ,der sie kaum schlafen ließ. Gegen die Schmerzen vom Zahnen geben wir Globulis und dem Husten versuchen wir mit einer aufgeschnittenen Zwiebel beizukommen, welche über dem Bett hängt. Drückt uns die Daumen , dass diese Kombination von Erfolg gekrönt ist. Noch zwei oder drei dieser Nächte und ihr könnt mich einliefern. Ich hoffe es wird besser. Und ich denke mir : “Eigentlich kann es doch nur besser werden”.

In diesem Sinne, eine angenehme Woche für Euch,

schriftzug-mary

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s