Allgemein

47 Wochen Mama

Die erste Woche unseres 3 Wöchigen Urlaubes bei Oma ist vorbei. Unsere Maus konnte viele neue Eindrücke sammeln auch wenn das Wetter nicht ganz so mitgespielt hat.

1502125759226

Der erste Besuch im Schwimmbad

Die vergangene Woche ging es mit unserer Zaubermaus das erste Mal ins Schwimmbad. Die ersten Wasserkontakte waren zögerlich und skeptisch. Doch schon bald fand Bella nicht nur gefallen am Wasser, sondern auch an den vielen Menschen um sie herum.  Bezaubernd war vor allem ein etwas älteres Mädchen, welches Bella den Kopf tätscheln kam, als diese Anfing zu weinen. Nicht nur in dem warmen Babybecken gefiel es unserer kleinen Wasserratte. Auch das kältere Außenbecken wurde ausgiebig gestestet. Obwohl ich glaube, dass ihr die Tatsache keinen Boden unter den Füßen zu haben, schon missfiel. In Ihrem Schwimmtrainer lag sie allerdings bombensicher.

 

Endlich eine Katze erwischt

Schon seit ich denken kann findet unsere Tochter Tiere absolut toll. Vor allem, wenn sich diese in Reichweite befinden kennt unsere Tochter kein halten mehr. Sie schreit vor Aufregung und Begeisterung und wedelt wie wild mit den Armen. Die Katzen Ihrer Tante hatte sie zwar schon beim letzten Besuch kennenlernen dürfen, allerdings waren diese verständlicherweise scheu und zurückhaltend. Letzte Woche gab es nun den ersten Kontakt zwischen Baby und Katze . Bella durfte also zum ersten Mal eine Katze streicheln. Als kurz und schmerzlos würde ich dieses Erlebnis beschreiben. Die Begegnung mit den Schildköten der Oma war hingegen schon etwas anderes. Jeden Morgen schauen wir nun nach den Schilkröten und auch Abends sagen wir ihnen gute Nacht. Bella quietscht jedes Mal vor Vergnügen wenn sie eine der 2 Panzer entdeckt und hat auch hier keine Berührungsängste.

Unruhige Nächte

Die letzten 3 Nächte verliefen leider sehr unruhig. Bella schlief mehr auf mir, als in ihrem Bett und auch das wiedereinschlafen nach dem nächtlichen stillen war quasi unmöglich. Während Hund und Kind also zufrieden auf oder neben mir schliefen wersuchte ich zumidnest eine  kleine Portion Schlaf zu bekommen. Seit Samstag ahnte ich den Grund der unruhigen Nächte: Der nächste Zahn ist im Anmarsch und scheint unsere kleine Maus zu ärgern. Einer der oberen Backenzähne ist bereits gut durch das Zahnfleisch zu sehen und es kann nur noch eine Frage der Zeit sein, bis er durchbricht. Passend zum Ende des Schubes kommt nun also das nächste Zimperlein herbei. Irgendwas ist immer. So heisst es doch in den vielen Mütterforen und Elternratgebern. Bei uns scheint der Spruch tatsächlich zu passen. Ich hoffe einfach, das die Zähne schnell durchbrechen und wir bald wieder ruhig schlafen können.

 

Wie ihr auf demBeitragsbild erkennen könnt, gibt es auch motorisch Neuigkeiten. Bella kann nun auch ganz alleine (allerdings immer gut gesichert durch mich) die Treppen hinaufsteigen. Eher durch Zufall bemerkten wir diese neue Fähigkeit, weil ich Bella zum Schuhe anziehen eigentlich nur auf den Boden setzen wollte. Ehe ich mich versah erklomm sie dann auch schon die Stufen.

 

schriftzug-mary

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s