Allgemein · Baby · Babys 1. Jahr

34 Wochen Mama

Je mobiler unsere Kleine Maus wird , desto weniger Zeit finde ich um Dinge wie die Steuererklärung oder den Haushalt zu erledigen. In der vergangenen Woche hat es auf Grund mangelnden Mittagsschlafes nicht einmal zu einem Blogbeitrag gereicht. Bella steht natürlich an erster Stelle, so dass andere Dinge dann einfach warten müssen.

Ein kränkelndes Kind und schlimme Nächte

Wie bereits zu Beginn des Jahres wurde unsere kleine Maus in der vergangenen Woche von schlimmen Schnupfen geplagt. In einer Nacht war die Nase so schlimm verstopft, dass Bella kaum schlafen konnte, und auch ich machte kein Auge zu. Erst dachte ich, es seien wieder die Zähne, doch als dann auch noch Husten dazu kam sind wir mit ihr zum Arzt gefahren. Mal wieder zum Vertretungsarzt. Irgendwie schaffen wir es immer im Urlaub unserer Kinderärztin krank zu werden. Weil es dem Herzmann ähnlich schlecht ging , konnten wir diesmal mit dem Auto fahren. Ziemlich schnell war klar, dass Bella sich ein Virus eingefangen hatte. Außerdem bemerkte der Arzt lächelnd , “das auch einige Zähne im Anmarsch seien”. Super: Zähne, Virus und der bevorstehende Schub oder auch “Jackpot Baby”. Der verschriebene Hustensaft und die Nasentropfen zeigten Gott sei Dank schnell Wirkung und unsere Maus ist wieder auf dem Weg der Besserung.

Wer will denn schon sitzen wenn er stehen kann

Seitdem der Herzmann eine tolle Spielematte spendiert , und sich das Wohnzimmer zu einer Art kleinen Spieleparadies entwickelt hat , verbringen Bella und ich viel Zeit dort. Die vergangenen Tage krabbelte sie wie eine kleine Weltmeisterin über die Matte und erkundete neues und altes Spielzeug. Freitag merkte ich dann plötzlich wie sie immer wieder Ihre Arme nach mir streckte und ich hatte schon ein eigenartiges Gefühl, als sie sich dabei dann auch noch auf Ihre Hinterbeine setzte. Eigentlich dachte ich als nächstes würde sie mit dem sitzen kokettieren aber weit gefehlt. Unsere Maus zog sich plötzlich an meinen ihr dargebotenen Händen hinauf und stand. Die nächsten Tage ging es so weiter und inzwischen beginnt Bella damit sich an den Gegenständen hochzuziehen. Das Laufgitter wurde direkt umgebaut , so dass der Boden nun auf der untersten Ebene ist. Das Zimmer kann ich nun ohne Bella nicht mehr verlassen. Immerzu schaue ich, ob sie sich irgendwo hochzieht und bin dann zur Stelle, damit sie nicht fällt. Da sag noch mal Jemand, Mütter würden den ganzen Tag quatschen und Kaffee trinken.

Bewegung macht hungrig

Ich hegte bereits den Verdacht, dass meine Kochkünste kein Wohlwollen bei unserer Tochter hervorrufen. Bisher gab es hier Mittags- und Abendbrei, der selten über 100g die Portion hinausging. Die letzten Tage konnte unsere Zaubermaus jedoch nie genug bekommen und auch die Nachmittagsmahlzeit, die es gestern das erste Mal gab wurde fast bis auf den letzten Löffel aufgegessen. Traurig dürfte darüber nur unser Pflegehund sein, da nun wesentlich weniger für ihn abfällt. Trotz der inzwischen 3 eingeführten Breimahlzeiten wird Bella noch überwiegend gestillt. In der Vergangenheit hatte ich bereits öfters bemerkt, dass gerade Frauen der älteren Generation darüber verwundert sind. Ich weiss nicht wie das früher gehandhabt wurde, allerdings sagt man inzwischen, dass Milch (egal ob Muttermilch oder Pre) im 1 . Lebensjahr Hauptnahrung sein sollte. Und allzu lange ist es ja auch nicht mehr hin: in knapp 4 Monaten wird Bella bereits ein Jahr und ist dann kein Baby mehr, sondern ein Kleinkind. Bis dahin genießen wir die Momente des ersten Jahres .

Morgen kommen Oma und Opa zu Besuch und wahrscheinlich wird es eine Premiere geben. Den ersten Abend an dem nicht Mama , sondern Papa Bella zu Bett bringen wird. Bereits die vergangenen zwei Tage sollte Papa das übernehmen, allerdings hat es nicht so wirklich geklappt.

schriftzug-mary

Advertisements

8 Kommentare zu „34 Wochen Mama

  1. Bei uns wird ab Donnerstag auch der Papa abends zuständig sein fürs Bett.Bishdr hab ich immer noch gestillt vorm schlafen.Das hab ich jetzt vors Ritual gepackt.Bin ganz gespannt, wie es mir dabei gehen wird.Auch daran merkt man,dass sie groß werden

    Gefällt mir

    1. Dann wünsche ich dem Papa viel Erfolg 🙂
      Ich war gestern ziemlich fertig. Ich habe versucht Bella die Flasche im Hochstuhl zu geben, aber dabei schaute sie die ganze Zeit auf meine Brust als wolle sie sagen „Mama warum darf ich nicht mehr von deiner Brust trinken“.

      Gefällt mir

  2. Liebe Mary,

    hervorragend wie schnell Bella sich entwickelt und man merkt, das Neugierde ihr Alltag sein wird. :€
    Wenn ich nur darüber nach denke, dass sie anfängt sich schon an Gegenständen hoch zu ziehen, wie soll es dann werden, wenn sie laufen kann?
    Ach herrlich, da wird Mama aber mehr als gefordert.
    Hier läuft der Hund und da das Baby. Haha 😉

    Schön, dass sie euch auf Trapp hält, der Schnupfen überstanden ist und sie die häusliche Welt erkundet.

    Mit großer Mitfreude,

    Anonym aber Ehrlich ;o)

    Gefällt mir

  3. Liebe Mary,

    auf diesem Weg wünsche ich allen Mama’s alles Liebe und Gute zum Muttertag.
    Die Behütung, Schutz, Zuneigung, Freude und die liebe einer Mutter ist dass höchste was ein Kind für immer bekommt.

    Ich hebe mein Hut vor euch.

    Alles Liebe

    Anonym aber Ehrlich. :-*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s