Allgemein · Baby

27 Wochen Mama

Diese Woche war so wunderbar. Nicht nur das Wetter konnten wir in vollen Zügen genießen, sondern auch einen weiteren Meilenstein unserer Tochter erleben.

Wir haben die ersten frühlingshaften Temperaturen genossen

Design ohne Titel.jpg

Wir haben die ersten warmen Tage genutzt und ausgiebige Spaziergänge unternommen. Isabella liebt es mit dem Buggy durch die Gegend geschoben zu werden und alles ganz genau beobachten zu können. Sie ist dabei so friedlich und zufrieden, dass ich bereits zum Herzmann sagte “Ich glaube wir haben ein kleines Beobachtungstier”. Und wenn unsere Zaubermaus nicht mit beobachten beschäftigt gewesen ist hat sie friedlich und zufrieden geschlummert, wie Donnerstag auf dem kompletten zweistündigen Spaziergang. Mit einer Freundin und Ihrem 15 Monate alten Sohn haben wir dann auch einen kleinen Streichelzoo und ein Familiencafe besucht. Es tat richtig gut mal raus zukommen und sich mit einer anderen Mama außerhalb von Babykurs und Co zu unterhalten.

Mama-Tochter-Shoppingtour

Am Freitag bot sich überraschend die Möglichkeit mit Bella in die Stadt zu fahren. Ich hatte noch einen Gutschein für Babyartikel den ich endlich einlösen wollte und auch der Kleiderschrank musste dringend um sommertaugliche Mützen erweitert werden. Die meiste Zeit haben wir dabei bei Mama auf Arbeit verbracht – praktisch wenn man in einem Warenhaus arbeitet. Die Spielwarenabteilung überforderte mich maßlos. Zwischenzeitlich hatte ich bis zu 6 Spielzeuge in der Hand. Letztendlich entschied ich mich dann für eins und investierte das rechtliche Gutscheinguthaben in eine supersüße Sommermütze und 3 Bilderbücher (Bücher kann man nie genug haben, und mit diesem Leitspruch kann man nicht früh genug anfangen).. Ich war froh , dass sich in der Innenstadt genügend Möglichkeiten zum wickeln und stillen boten, so dass ich dem nächsten Besuch mit Baby in der Innenstadt wesentlich gelassener entgegen sehen werde.

Wir haben die motorische Faulheit überwunden

Seit einigen Tagen beobachten wir bei unserer Tochter eine bisher unbekannte Detailverliebtheit. Jedes Etikett wird auf das gründlichste untersucht. Es wird an Kordeln und Bändern gezogen und versucht unter Gegenstände zu schauen. Wir haben das Gefühl, dass sich Bellas Wahrnehmung wieder einmal verändert hat und sie nun die Welt ganz anders wahrnimmt.

Verkündete ich am Freitag auf Arbeit noch, dass ich ein in motorischer Hinsicht sehr faules Baby habe, überraschte mich Bella Samstag Morgen mit nicht mehr enden wollenden Rollversuchen. Stolz wie Oskar schickten wir die ersten Videos mit einem rollenden Baby an die Familie. Ich hatte mir schon Gedanken gemacht, was die Kinderärztin übernächste Woche bei der U5 wohl sagen würde, wenn ich ihr erzählen müsste , dass unsere Zaubermaus sich noch nicht rollt. Ich kann es noch gar nicht glauben, der nächste Meilenstein ist erreicht. Nicht mehr lange und sie wird uns davon laufen . Mit jedem freudigen Lächeln mischt sich auch ein Tropfen Wehmut in meine Gedanken. In einem halben Jahr habe ich kein Baby mehr, sondern bereits ein Kleinkind. Ich habe das Gefühl, dass die Zeit nur so rennt und ich es kaum schaffe die wertvollen Momente wirklich auszukosten.

schriftzug-mary

Advertisements

2 Kommentare zu „27 Wochen Mama

  1. Ich bin grad etwas neidisch. Meine Tochter ist gerade mal 10 Wochen alt und die dreht sich fast schon komplett auf den Bauch. Ihr fehlt noch das letzte Stück. Frag mich nicht wie die das macht. Demnächst rollt die mir davon. Und ich könnte heulen. MIR geht das zu schnell. Wann will die denn krabbeln, sitzen, laufen lernen? Übermorgen?! Ich hab die doch gerade erst zur Welt gebracht, wir haben doch gerade mal die Wochenbettzeit hinter uns. Und sie ist doch noch mein kleines Baby! Und vor allem mein letztes, denn ich bin gedanklich durch mit der Familienplanung. Und das will ich doch jetzt noch mal genießen. Hält sie aber wohl nicht viel davon.

    Aber hindern kann ich sie ja auch nicht 😦 Kinder haben ihr eigenes Tempo. Und deine Tochter ist da eigentlich voll im normalen Bereich. Mach dir bloß nicht zu sehr Gedanken wenn die einen dies und jenes schon können, deine Tochter aber noch nicht. Vielleicht kann sie dafür schon was anderes. Und vielleicht entdeckst du früher oder später dass sie eine ganz andere Begabung hat.
    Mein Sohn war bei weitem nicht so schnell wie meine Tochter jetzt. Er ist unheimlich kreativ, malt, bastelt, baut sehr gerne, interessiert sich aber kaum für Sport. Wenn das bei ihr so bleibt, vermute ich dass sie sportlich sehr aktiv sein wird. Aber das wird man dann sehen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja du hast Recht es geht viel zu schnell.Erst hab ich wochenlang darauf gewartet das sie sich dreht und dann bin ich auch total traurig gewesen. In meinem Babykurs ist tatsächlich ein Baby was mit 7.5 Monaten schon krabbeln kann – DAS hat mich echt geschockt.
      Ja ich denke auch ihre Begabung wird dann vielleicht woanders liegen 😆 Wir werden sehen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s