Allgemein · Jugendbuch · lesbar · Romane

Der Kuss der Göttin – Aprilynne Pike

Erscheinungsdatum: 9.  September 2013P1250228
ISBN: 9783- 3570156186
Autor :  Aprilynne Pike
Verlag: cbj
Format: Gebunden /16,99€
Seiten: 416
Zielgruppe:Fantasy -Leser


KLAPPENTEXT

Die 17-jährige Tavia ist ein Wunder: Sie hat als Einzige einen Flugzeugabsturz überlebt. Doch plötzlich hat sie Visionen von einem seltsam altertümlich wirkenden Jungen, der sie vor einer großen Gefahr warnt. Und bald wird sie von mysteriösen Männern verfolgt. Tavia flieht gemeinsam mit Benson, ihr einziger Vertrauter und gleichzeitig ihre große Liebe. Sie finden heraus, dass Tavia eine Göttin ist: Vor Urzeiten wurde sie dazu verdammt, immer wiedergeboren zu werden, immer auf der Suche nach ihrem Seelenpartner. Ihre Verfolger sind die Reduciata, die einen ewigen Kampf gegen die Götter führen. Ihre einzige Hoffnung ist Quinn, der Junge aus ihrer Vision. Nur mit ihm ist Tavia unverwundbar und kann gegen die Reduciata bestehen. Doch dafür müsste Tavia Benson verlassen …

©  cbj


MEINUNG

Nach dem lesen des Klappentextes und vor allem anhand des Titel stellten sich bei mir unwillkürlich Assoziationen zu Josephine Angelinis Göttlich-Trilogie ein. Tatsächlich gibt es aber kaum Gemeinsamkeiten. Wer den Klappentext des Buches liest weiß im Grunde genommen auch schon 80% über den Inhalt des Buches. Meiner Meinung nach wird hier eindeutig zu viel preisgegeben. Ein absolutes No-Go, denn somit bleibt die Spannung gänzlich auf der Strecke. Der Leser fiebert während des Lesens permanent dem Augenblick entgegen in dem endlich etwas Unvorhersehbares geschieht. Auch Tavias Liebesleben, wenn man es denn so bezeichnen möchte, ist mehr als vorhersehbar und lässt keine überraschenden Wendungen zu. Die Hauptcharaktere bleiben schemenhaft und oberflächlich, auch hier fehlt mir der Tiefgang. Sprachlich konnte mich das Buch ebenso wenig überzeugen. Alles in allem eine „nette“ Lektüre für Zwischendurch, aber tatsächlich kein Muss. Zu meinem Entsetzen musste ich dann noch feststellen, dass es lediglich einen einzigen weiteren Teil gibt. Wer auf eine Trilogie gehofft hatte wird enttäuscht- Vielleicht ist es aber auch besser, das die Autorin uns mit weiteren Fortsetzungen verschont. Das Buch kann bestenfalls als durchschnittlich beschrieben werden.

 

Mein Fazit

Das Buch verspricht eindeutig mehr als es halten kann.Ob Charaktere, Handlung oder Spannung, das Buch konnte mich in keinster Weise überzeugen. Schade


WERTUNG

seesterne_0008  seesterne_0008

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Der Kuss der Göttin – Aprilynne Pike

  1. Hallo Mary.

    Ich habe das Buch ca. 2013 gelesen und fand es ebenfalls nicht gut. ich fand die Hauptprotagonistin naiv und dümmlich. Ich werde den 2. Band definitiv nicht lesen. ich habe so gar keine Ambitionen zu erfahren wie es weitergeht.

    Tolle Rezi.

    LG Diana

    Gefällt mir

    1. Hallo Diana. Ich kann dir nur zustimmen, ich habe selten so einen Nichtdrang verspürt eine Fortsetzung lesen zu wollen. Ich fand die ganze Geschichte ziemlich platt und ideenlos.
      Liebe Grüße
      Mary

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s