Allgemein · krimis · lesbar

Friedhofskind – Antonia Michaelis

Erscheinungsdatum: 26.  Februar 2014P1250031
ISBN: 9783- 3954512867
Autor : Antonia Michaelis
Verlag: Emons
Format: Broschur /14,95€
Seiten: 480
Zielgruppe:Leser von Kriminalromanen


KLAPPENTEXT

Was, wenn Du nicht weisst ob du ein Mörder bist?

Siri verbringt einen Sommer in einem kleinen Küstendorf, in dem vor dreißig Jahren unter mysteriösen Umständen ein Kind ertrank. Die Bewohner des Dorfes reden nicht gern darüber – genauso wenig wie über den Totengräber, der angeblich mit den Seelen der Verstorbenen spricht. Oder darüber, dass man sich gut mir ihm stellen sollte, wenn man die Toten nicht gegen sich aufhetzen will. Siri drängt tief in die dunklen Geheimnisse des Dorfes ein. Und stößt dabei auf das Unfassbare.

©  Emons


MEINUNG

Was zunächst wie ein Roman anmutet, entwickelt sich langsam aber stetig zu einem spannenden Kriminalroman in dessen Mittelpunkt nicht nur die authentischen und eigensinnigen Bewohner eines kleinen Küstendorfes  stehen, sondern die nicht minder mysteriöse junge Frau Siri. Zunächst hat es den Anschein , dass die junge Frau eher zufällig ein Jobangebot in dem kleinen Dorf angenommen hat und bei Ihrer Arbeit auf die dunklen Geheimnisse einer eingeschworenen Gemeinde stößt. Doch schon bald wird  klar, dass es sich mit nichten um Zufälle handelt, und Siri aus einem ganz bestimmten Grund in diesem Dorf verweilt…

Auch in diesem Buch kann Antonia Michaelis wieder mit Ihrem Schreibstil überzeugen. Er hat tatsächlich etwas „magisches“ an sich. Mit wenigen, aber klaren Worten schafft sie es, denn Leser in den Bann der Geschichte zu ziehen.Sie versteht es Figuren zu schaffen, die fernab vom Mainstream ganz individuell und authentisch erscheinen. Ebenso versteht sie es eine Stimmung zu schaffen, in der nichts ist wie es scheint, ein wenig düster, aber dennoch hochspannend .

Der Zusatz des Buches  „Kriminalroman“ scheint auf den ersten Blick nicht ganz zutreffend. Tatsächlich ist Siri die einzige Person die Ermittlungen anstellt, wobei sie allerdings nicht auf die üblichen Vorgehensweisen von Polizei oder Detektiven zurückgreift.  Siri umgibt als Hauptperson ein Mysterium welches ich so  selten in anderen Kriminalromanen vorgefunden habe und auch an Verbrechen mangelt es in diesem Buch nicht. Neben Themen wie Neid und Missgunst, Lügen und Misstrauen bitete das Buch einen Einblick in die menschlichen Abgründe. Dennoch: wer einen klassischen Kriminalroman erwartet wird sehr wahrscheinlich enttäuscht sein.

Lediglich das Ende hat mir nicht zu hundert Prozent zugesagt, auch wenn es eine ungeahnte Wendung gab. Daber ziehe ich einen Stern ab.

 

 

Mein Fazit

Antonia Michaelis ist ein tiefschürfender und emotionaler Kriminalroman gelungen, den man in diesem Genre selten findet. Sie versteht es dabei den Leser in den Bann der einzelnen Charaktere zu ziehen und überzeugt mit überraschenden Wendungen. Ein echter Lesegenuß.


WERTUNG

seesterne_0008  seesterne_0008 seesterne_0008 seesterne_0008

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s