Allgemein · Sternenkinder

Ein Name für Dein Sternenkind

Immer wieder „treffe“ ich im Internet auf Eltern die gerne die Existenz Ihres Sternenkindes beim Standesamt bescheinigen lassen möchten, aber nicht genau wissen an wen sie sich wenden müssen, und was dabei zu beachten ist. Deswegen habe ich hier versucht die wichtigsten Punkte zusammen zufassen.

Seit dem 15. Mai 2013 ist es möglich sogenannte „Sternenkinder “ dokumentieren zu lassen. Somit wird die Existenz unserer Kleinsten nun auch anerkannt.  Bis zu diesem Zeitpunkt war es lediglich möglich Totgeburten (ab 500g Gewicht) in das Stammbuch eintragen zu lassen.

Zuständigkeit

Zuständig ist das Standesamt in dem die Fehlgeburt/Geburt stattgefunden hat.

Hat die Fehlgeburt im Ausland stattgefunden ist das Standesamt zuständig, in dem man seinen Wohnsitz hat.

Benötigte Dokumente

  • Eine Bescheinigung über die Geburt / Fehlgeburt. Ein Mutterpass ist dabei ausreichend, wenn aus diesem die Fehlgeburt hervor geht.
  • Die Ausweisdokumente beider Eltern 

 

Die Bescheinigung erfolgt unabhängig von

  • der Schwangerschaftswoche
  • vom Gewicht des Kindes
  • vom Zeitpunkt der Geburt/Fehlgeburt (es können also auch rückwirkend Bescheinigungen ausgestellt werden)

 

Folgende Dinge können auf dem Formular eingetragen werden

  • Name und Vorname des Kindes (sollte das Geschlecht auf Grund der Schwangerschaftswoche noch nicht festgestanden haben kann dieses Feld offen bleiben oder ein Unisexname gewählt werden. Auch ein geschlechtsspezifischer Name ist trotzdem möglich)
  • Geburtsort
  • Geburtsdatum
  • Name und Vorname der Eltern
  • Religionszugehörigkeit

rechtliche Folgen

Da das Kind nicht ins Personenstandsregister ein getragen wird, gilt es also im rechtlichen Sinne auch nicht als Person.

Die Bestattung des Kindes ist unabhängig von diesem Formular in allen Bundesländern möglich. Jedoch gibt es hier je nach Bundesland unterschiedliche Regelungen.

Die Standesämter in Deutschland sind per Gesetz dazu verpflichtet diese Bescheinigung auszustellen, sofern alle benötigten Dokumente vorliegen.

Unser Weg zur Bescheinigung

P1230868a

Der Herzmann und ich hatten leider erhebliche Probleme beim Ausstellen der Bescheinigung. Die zuständige Standesbeamtin der Stadt Köln ist zunächst nicht Willens gewesen , was sie uns merklich spüren ließ. Erst nach einer erneuten schriftlichen Bestätigung der Fehlgeburt durch meine Frauenärztin sowie der Kopie meines Mutterpasses (wozu die Standesbeamtin in keinster Weise berechtigt gewesen ist) erhielten wir nach einigem Hin und Her die Bescheinigung für unser erstes Sternenkind Sascha. Nach dem Ausstellen der Bescheinigung sagte die Frau dann schließlich noch „Naja wissen sie, ich habe hier meistens Frauen, die Ihre Kinder kurz vor der Geburt verlieren, oder sehr spät in der Schwangerschaft…“. Damit deutete sie an, das ein Kind welches man in der 10. Schwangerschaftswoche verliert weniger wert ist einen Namen zu erhalten, als eines welches später stirbt. Wenn unser zweites Kind Henry im Zuständigkeitsbereich der Stadt Köln geboren wurden wäre, würde ich nun wahrscheinlich vor derselben Standesbeamtin sitzen und sie fragen „Ist eine Geburt in  der 19. Schwangerrschaftswoche für Sie endlich spät genug?“. Ich hoffe das wir bei der Ausstellung der Bescheinigung für unser zweites Sternenkind Henry nicht mit solchen Problemen zu kämpfen haben werden.

Liebe Sterneneltern, lasst Euch nicht entmutigen und gebt nicht auf. Per Gesetz habt Ihr ein Recht darauf eurem Kind einen Namen geben zu können n. Für mich war es ein wichtiger Schritt bei der Trauerbewältigung. Denn auch die Kleinsten sind Menschen und haben Rechte,

schriftzug-mary

Advertisements

4 Kommentare zu „Ein Name für Dein Sternenkind

  1. Liebe Mary,
    es ist so traurig wie gemein manche Menschen sein können… jeder hat das Recht so zu trauern und so lange zu trauern wie er möchte. Da soll sich die blöde Dame mit ihrem winzigen Befugniskreis mal zusammenreißen und ihren Job machen.
    Aber vielen Dank für die Information … ich glaube zwar, dass ich mein Sternenkind (7.SSW) nicht eintrage und ich hoffe auch das es nicht mehr werden, aber ich wusste bis zu deinem Blogeintrag gar nicht das es überhaupt möglich ist.
    Ich hoffe euer 2. Sternchen könnt ihr würdevoller verewigen! Ich wünsche dir alles Gute!

    Gefällt mir

    1. Liebe Kikasil, bestimmte Themen sind sehr emotional das stimmt, und nicht jeder Sachbearbeiter /Beamtin kann damit umgehen, wie man leier sieht. Möglich gemacht hat diese Gesetzesänerung ein junges Paar: Barabara und Mario Martin, die lange darum gekämpft haben, dass auch Kinder unter 500g anerkannt werden.

      Ich wünsche dir alles gute und ein hoffnungsvolles, ruhiges Weihnachtsfest.

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Mary

    Es tut mir sehr leid es zu lesen ..ich weine mit dir…und finde es gut das du es eintragen hast lassen.Ich glaube das hilft ungemein.

    Auch wenn es mir unglaublich schwer fällt zu fragen, kann man dieses auch machen lassen wenn man gezwungen war eine Abtreibung machen zu lassen ?
    Obwohl es ein paar Monate her ist, komme ich nicht damit zurecht,und ich suche einen Weg um den Schmerz zu lindern

    Gefällt mir

    1. Liebe Geli,

      ich habe schon davon gehört, dass Frauen, die wie du diese unsagbar traurige Erfahrung machen mussten , Ihr Sternenkind eintragen lassen haben. Ich würde dir in diesem Fall raten, entweder eine Bescheinigung über die Schwangerschaft vom Krankenhaus, in dem die Abtreibung vorgenommen wurde, ausstellen zu lassen oder falls du in dieser Schwangerschaft auch beim Frauenarzt gewesen bist, von diesem eine Bescheinigung geben zu lassen. Du benötigst lediglich eine Bescheinigung darüber, dass eine Schwangerschaft vorgelegen hat.
      Ich kann in keinsterweise deinen Schmerz nachvollziehen, aber dennoch bin ich in Gedanken bei dir. Dein Kind ist im Sternenkinderhimmel mit all den anderen Sternenkindern, daran glaube ich ganz fest. Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und drücke dich unbekannterweise ganz fest.

      Liebe Grüße Mary

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s