locations

Domino`s Pizza – Pizza-Lieferservice

PicMonkey Collage

Wer mich kennt,weiß dass ich eigentlich selten Pizza esse, und wenn schon Pizza, dann bitte im Restaurant mit Atmosphäre, Gabel und Messer, sowie netten Gesprächen. Aber manchmal gibt es Ausnahmesituationen, in denen man froh ist einen Pizzaflyer zur Hand zu haben. Zum Beispiel wenn man seine geplante Reise kurzfristig nicht antreten kann, man den Kühlschrank vorher vorbildlich geleert hat und Abends vor der Wahl steht: entweder die übrig gebliebenen Möhren mit einem Yoghurt-Dip zu vertilgen und den Rest des Abends mit knurrenden Magen auf dem Sofa zu verbringen, oder ausnahmsweise den Pizzadienst zu nutzen. Ich habe mich dann für letzteres entschlossen.

Ich wollte unbedingt einen Salat und eine kleine Pizza dazu. An sich keine große Herausforderung.Allerdings gefielen mir die meisten Salate auf den Plattformen pizza.de und Lieferando nicht,oder der Mindestbestellwert war so utopisch hoch das eine Bestellung von Anfang an nicht in Frage kam. Ich schnappte mir dann einfach unseren Domino`s Pizza – Flyer vom Kühlschrank der meinem Freund schon gute Dienste erwiesen hatte.

Die Bestellung…

erwies sich alles andere als einfach. Auf dem Portal pizza.de packte ich meinen Salat für 3,99 , meine Pizza Veggie 24 cm für 7,99 , sowie den Hot Chocolate Lava Cake in den Warenkorb. Leider meldete die Seite dann „Der Mindestbestellwert von 13,99 € ist noch nicht erreicht. Getränke und Desserts gehören nicht zum Mindestbestellwert!“. Gut das wir drüber gesprochen haben. DAs Getränke nicht dazu zählen versteht sich von selbst, aber Desserts? Das war mir neu. Daraufhin rief ich die Internetseite von Domino`s Pizza auf.Wäre doch gelacht wenn man dem Mindestbestellwert nicht ein Schnippchen schlagen könnte. Und siehe da, hier war nicht mehr die Rede davon, dass Desserts beim erreichen des Mindestbestellwerts nicht dazu zählen. Ich rieb mir also die Hände – zu früh wie ich Sekunden später allerdings feststellen sollte. Die kleine Pizza sollte auf einmal 8,99 kosten und nicht 7,99 wie vorher bei pizza.de . Es half aber alles grübeln nichts, ich hatte schließlich Hunger , wer mich kennt weiß das ich dann schnell zum Tier werde ,also schickte ich die Bestellung ab.

Lieferzeit:

Ich freute mich meine Pizza so schnell wie möglich zwischen den Zähnen zu haben, immerhin hieß es auf dem Flyer „Frische, handgemachte Pizza in 30 Minuten“. Daraufhin bereitete ich schon mal die Suppe für meinen Hezrmann zu, immerhin wollten wir zusammen essen. Aus den versprochenen 30 Minuten wurden dann knapp 40, was ich für einen Lieferweg von 2,1 Kilometern schon sehr beachtlich finde. Allerdings bin ich jemand der für gutes und warmes essen auch gerne mal länger wartet. Auch wenn mein Magen inzwischen schon fast auf dem Boden hing.

So hats geschmeckt:

3

Der Salat war für einen Lieferservice wirklich ausgesprochen gut.Für 3,99 erhielt ich einen leckeren Gartensalat mit Cherrytomaten, Paprika , Mais und schwarzen Oliven. Das Dressing war reichlich vorhanden, denn es gab gleich 2 Portionen Balsamico-Dressing, wovon ich eines für den nächsten Tag in den Kühlschrank räumen konnte. Eine große und leckere Portion zum kleinen Preis.

Die kleine 24 cm Veggie-Pizza für 8,99 konnte mich allerdings nicht zufrieden stellen.2Zwar war die Pizza in handliche Stücke geschnitten (ich werde nie verstehen warum manche Lieferdienste keinen Pizzaschneider benutzen, immerhin isst man Zuhause, da darf ruhig mit der Hand gegessen werden),allerdings musste ich nach dem ersten Happen feststellen das die Pizza kalt, bestenfalls noch lauwarm gewesen ist. Ich habe dann zwar noch versucht diese im Backofen aufzuwärmen, aber ich hatte Hunger und wollte ja mit dem Herzmann zusammen essen. Meine Geduld lies also kein Minutenlanges Aufwärm-Intermezzo zu.

5

Für den Herzmann hatte ich zwei Lava Cakes bestellt, deren warme, wohlige Temperatur ich schon beim entgegennehmen bemerkte. Nach dem ersten Happen Seitens meines Freundes vernahm ich nur glucksende und zufriedene Laute . Ich selber probierte dann natürlich auch einen Happen und muss gestehen das meine Geschmacksknospen außer Rand und Band gewesen sind. Der warme, flüssige Schokokern ließ meinen Kopf hin und herzucken,so was sauleckeres habe ich selten gegessen.

Mein Fazit:

Bei dieser Bestellung konnte die Pizza auf Grund der mangelnden Temperatur nicht überzeugen. Salat und Desserts waren allerdings sehr gut. Da der Herzmann in der Vergangenheit allerdings immer zufrieden mit den Pizzen gewesen ist, verbuchen wir diese Bestellung einfach unter „Dumm gelaufen“. Allerdings muss ich gestehen: Wäre dies meine erste Bestellung bei dem Lieferservice gewesen, würde ich beim nächsten Mal definitiv bei einem anderen Dienst bestellen, wenn es wieder eine Pizza sein sollte.

Wer sich gerne selber von der Qualität der Pizzen überzeugen möchte: Domino`s Pizza gibt es Deutschlandweit in 22 Standorten, wobei diese sich hauptsächlich neben Hamburg und Berlin im Westen Deutschlands befinden.

Habt Ihr einen Lieblings-Pizza-Bestellservice den Ihr empfehlen könnt?

schriftzug mary

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s