Allgemein

12 Stunden Angst – Greg Iles



Erscheinungsdatum: 28 November 2009

ISBN:  978-3404164080
Autor : Greg Iles
VerlagBastei Lübbe
Format: Taschenbuch
Seiten: 432
Zielgruppe: Thriller-Leser

Nichts ist wie es scheint: Laurel lebt gemeinsam mit Ihrem Mann und Ihren zwei Kindern in einem eigenen Haus auf einem riesigen Grundstück. Nach außen scheinen sie die perfekte Familie. Laurel arbeitet als Sonderschulpädagogin, Ihr Mann ist ein angesehener Arzt. Niemand, und schon gar nicht Laurels eigener Ehemann ahnt, dass Laurel sich in einen anderen Mann verliebt hat. Aber auch Warren, Ihr Ehemann hat ein Geheimnis, von dem weder Laurel, noch sein Geschäftspartner etwas ahnen. Als Laurel eines Morgens Ihren Mann dabei beobachtet, wie er das ganze Haus buchstäblich auf den Kopf stellt, denkt Sie zunächst, dass dies mit der bevorstehenden Steuerprüfung seiner Arztpraxis zu tun hat. Als Sie jedoch an diesem Tag von der Arbeit heimkehrt, findet sie Ihren Mann mit einem beängstigenden Ausdruck im Gesicht im Wohnzimmer vor. Vor ihm liegend erkennt Sie einen Liebesbrief Ihres Liebhabers.Ihr Herz beginnt zu rasen, als sie den Revolver in der Hand Ihres Mannes entdeckt und Ihr klar wird was sie getan hat….


„!2 Stunden Angst“ ist der erste Roman von Greg Iles den ich lese. Da seine Thriller allgemein einen positiven Anklang finden war die Erwartung bei mir einigermaßen hoch. Ich muss jedoch gestehen,dass die Handlung  mich bereits zu Beginn skeptisch auf das Buch blicken lies: Eine Frau führt nach außen hin die perfekte Ehe, Niemand ahnt, dass sie Ihren Mann seit über 1 Jahr mit dem Vater einer Ihrer Schüler betrügt. Es kommt wie es kommen muss: der gehörnte Ehemann erfährt durch einen wirklich dummen Zufall von der Untreue seiner Frau und greift zu radikalen Mitteln: Er bedroht seine Frau und nimmt Sie als Geisel, weil er sich in den Kopf gesetzt hat den Namen des Liebhabers zu erfahren, da der gefundene Liebesbrief lediglich mit „Ich“ unterschrieben ist.
Leider konnten auch die Charaktere, die oftmals nur oberflächlich dargestellt werden und schablonenhaft wirken , mich nicht überzeugen. Ich hätte mir gewünscht, das Greg Iles bei der Figurenkonstellation mehr auf Qualität statt auf Quantität gesetzt hätte. Oftmals wird auf Figuren eingegangen, die für die fortlaufende Handlung keine oder nur noch eine geringe Rolle spielen.
Auch sprachlich gesehen, konnte mich „12 Stunden“ nicht überraschen, obwohl ich sagen muss, dass ich dies auch nicht erwartet hatte. Die sprachliche Einfachheit des Buches fördert zwar den Lesefluss und führt dazu, dass man das Buch wirklich schnell lesen kann, doch kann dies die fehlende Rafinesse der Handlung nicht aufwiegen. Durch die ersten 200 Seiten habe ich mich wirklich gequält, und erst zur Mitte hin nimmt die Geschichte fahrt auf. Leider viel zu spät. Wäre ich nicht eine solch verbissene Leserin, hätte ich das Buch sicher schon längst an die Seite gelegt. In der zweiten Hälfte des Buches überschlagen sich dann die Ereignis in einem solch rasanten Tempo, dass die Story leider  jede Glaubwürdigkeit verliert. Da das Buch mich weder sprachlich, noch inhaltlich überzeugen konnte kann ich leider nur 2 Sterne vergeben. Der in den Medien oft hochgelobte Autor scheint hier eines seiner schlechtesten Bücher geschrieben zu haben. Sollte in Zukunft kein Buch von ihm erscheinen, was von den Kritikern in den höchsten Tönen gelobt wird, so wird dies wohl das erste und das letzte Buch von ihm gewesen sein, welches ich gelesen habe.
Wer auf der Suche nach einem spannenden Thriller ist, dem empfehle ich einen Blick auf meine bisher verfassten Rezensionen unter „Rezensionen von A- Z„.



1960 in Stuttgart geboren, verbrachte Greg Iles seine ersten vier Lebensjahre in Deutschland, bevor seine Familie nach Natchez/Missisippi zog, wo er 1983 auch sein Studium abschloss. In den 80ern tourte er einige Jahr mit der Frankly Scarlet Band durch Amerika, bevor er 1989 die Musik aufgab und sich der Schriftstellerei widmete. 1993 schließlich erschien sein Debüt  „Spandau Phoenix“ Bis heute hat er eine Vielzahl Bücher verschiedenster Genres veröffentlicht,wobei viele seiner Bücher von der Romanfigur Penn Cage handeln. Seine Bücher erschienen bis heute in über 25 Ländern.
Advertisements

Ein Kommentar zu „12 Stunden Angst – Greg Iles

  1. Das Buch spricht mich nicht an, aber dich hat es ja auch nicht überzeugt.
    Werd mich noch ein wenig umschauen, vielleicht finde ich ja ein Buch, was ich mal lesen will 🙂

    liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s