Allgemein · Kleinkind

39 Wochen mit Kleinkind

Wieder zurück im Bergischen

Wir sind wieder zurück im Bergischen.  Bei einem unserer ersten Spaziergänge ging es direkt in unseren geliebten Wald. Wir staunten nicht schlecht wie sehr sich hier alles  in den vergangenen vier Wochen verändert hatte. Regen und Sonne haben dazu geführt, dass sich an vielen Stellen eine üppige Vegetation entwickelt hat. Manch eine bisher wohl vertraute Stelle oder der Lieblingsplatz im Wald entpuppten sich als nun völlig neues Terrain.  Der erste große Baum wurde von Bella tatsächlich umarmt und wie gewohnt strich sie über die Rinde um die Oberfläche zu befühlen. Die Käfer am Waldboden erregten Ihre Aufmerksamkeit und sie blieb alle paar Meter stehen um diese ausgiebig zu betrachten. Zum Schluss gab es dann immer ein freundlichen winken von ihr und der Weg konnte fortgesetzt werden. Trotz des ebenso schönen Waldes bei der Oma hatte ich unseren Wald vermisst. Hier kennen Hund , Kind und ich jeden Stein, und dann ist es doch etwas anderes.

Tiergeräusche

Zu der in der letzten Wochen erwähnten Begeisterung für Tierbilder gesellte sich diese Woche dann die absolute Begeisterung für Tiergeräusche. Im Internet hatte der Papa eine tolle Seite entdeckt in der Bilder von Tieren mit den dazugehörigen Tierlauten eingeblendet werden. Die Bilder sind „still“ also keine Videos oder Animationen, sondern lediglich Abbildungen. Bella flippte beim betrachten und hören regelrecht aus. Einfach Wahnsinn was in diesem kleinen Köpfchen vorgehen muss.  In den kommenden Tagen müssen wir auf jeden Fall einem nahe gelegenen Zoo einen Besuch abstatten. Auch wenn dort natürlich nicht alle Tiere Geräusche von sich geben wird es für Bella wohl eine riesige  Freude sein. Leider finde ich den Kölner Zoo nicht besonders attraktiv, so dass wir uns erst mal nach Alternativen umschauen müssen.

 

Bellas eigene Kindergarderobe

1530785799133.jpg

Als wir nach Hause kamen erwartete uns bzw. Bella eine ganz besondere Überraschung. Ganz im Sinne von Montessori hatte der Papa eine eigene Garderobe für Bella gebaut. Schon lange hatten wir uns im Internet und in den Möbelhäusern der Umgebung nach Gardroben umgeschaut, doch wirklich überzeugen konnte uns keines der Modelle die es zu kaufen gab. So fing der Papa also als selbst zu planen, das Holz zu kaufen und zu bauen. Die Garderobe ist einfach perfekt für Kinder Ihres Alters. Sie kann sich dort alleine hinsetzen und Ihre Schuhe an- und ausziehen. Ihre Jacken haben ebenso einen Platz gefunden, wie Ihre Rucksäcke und Hüte und das Beste daran ist, dass sie sich Ihre Kleidung selber wegnehmen kann bzw. selber dort wieder hinstellen und hinhängen kann. So fördern wir Ihre motorische Entwicklung und Ihre Selbstständigkeit.

 

schriftzug-mary

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s