Allgemein · Kleinkind

32 Wochen mit Kleinkind

Was für ein Wetter

In der vergangenen Woche waren wir sehr viel an der frischen Luft unterwegs. Nicht nur in unserem geliebten Wald hinter dem Haus, sondern auch auf dem örtlichen Spielplatz und bei Freunden. Das erste Mal dieses Jahr konnten wir kurze Hose und Tshirt draußen tragen und im Sand spielen und schaukeln. Vor allem die Schaukel, sowohl auf dem Spielplatz, als auch bei Freunden, hat es unserer Zaubermaus angetan. Höher , schneller, weiter war hier das Motto, und mir ging das Herz auf als ich Ihre Haare im Wind wehen sah. Die Knie unserer Kleinen sehen dafür ganz schön mitgenommen aus, aber die Schrammen und blauen Flecke werden mit der Zeit wieder verschwinden, und bleiben wird die Erinnerung an das glückliche Gesicht meiner Tochter während sie die Welt entdeckt.

Trockene Haut

Als ich mir die Schrammen am Bein meiner Tochter genauer betrachtete fielen mir auch das erste Mal trockene Hautstellen dazwischen auf. Bereits am Rücken und Bauch hatte sie einige davon – ungefähr auf Höhe des Windelbündchens. Es sah alles nach einer Allergie gegen die Inhaltsstoffe der Windel aus, doch nun hege ich die Befürchtung, dass unsere Maus eine Neurodermitis hat. Wahrscheinlich sollten wir das ganze beim Kinderarzt abklären lassen. Bella selber scheinen die trockenen Hautstellen nicht zu stören, sie scheinen nicht zu kratzen . Aber was , außer Neurodermits, sollte diese trockenen Hautstellen sonst hervorrufen? Wir nutzen kein neues Waschmittel und haben auch sonst nichts in der direkten Umgebung von Bella verändert. Etwas ratlos bin ich ehrlich gesagt schon.

Selbstständig anziehen

Die Entwicklungsschritte eines Kleinkindes sind vielleicht nicht mehr ganz so groß wie die eines Babys, aber dennoch gibt es sie, und ich bin immer wieder erstaunt darüber welche Fähigkeiten sich bei den Kleinen entwickeln. Bella zieht sich Morgens nicht nur die Strümpfe alleine aus oder krempelt die Hosenbeine hoch , wenn es ihr zu warm ist. Nein am liebsten möchte sie sich selber anziehen. Besonders gut klappt das bereits bei der Hose. Auch wenn sie manchmal „Meerjungfrau“ spielt und beide Beine in ein Hosenbein steckt, klappt das Hose anziehen schon erstaunlich gut. Lediglich das hochziehen der Hose möchte noch nicht so recht funktionieren, und wehe man versucht ihr dabei zu helfen. Dann ist das Geschrei groß. Ich denke Bella kommt nun in eine Phase in der sie Dinge alleine bewältigen möchte und auch begreift, dass sie dazu in der Lage ist. Umso frustrierender ist es für sie, wenn sie es nicht sofort schafft, oder so schnell wie es soll. Es ist ähnlich wie mit dem sprechen. Hier habe ich das Gefühl, dass sie manchmal so verzweifelt ist, dass sie sich nicht mit Worten mitteilen kann, sondern nur mit Gesten, das sie aus Frustration darüber anfängt mit Gegenständen um sich zu schmeissen .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s