Allgemein · Tagebuch

24. Schwangerschaftswoche

Wir sind in der 25. Schwangerschaftswoche und somit dem 7. Monat angekommen. In voraussichtlich 16 Wochen kommt unsere kleine Maus zur Welt. Und bereits jetzt ist mir nicht mehr langweilig.

Die große Windelfrage

Für mich stand schon vor dieser Schwangerschaft fest, dass ich es bei unserem Kind Stoffwindeln nehmen möchte. Die Frage nach der Windel polarisiert und spaltet die Gemüter wie nahezu kein anderes Thema( hier kann eigentlich nur noch die Frage nach dem Stillen mithalten). Und da der Geburtstermin immer näher rückt hatte ich mir letzten Sonntag fest vorgenommen etwas Recherche zu betreiben. Gesagt getan: Ich sass ungelogen den halben Sonntag vor dem Computer und lass mich durch sämtliche Windelseiten und Schwangerschaftsforen dieser Nation. Wie hatte ich auch nur ansatzweise ahnen können, dass es ein halbes Dutzend Wickelsysteme und gefühlte 1 Millionen Anbieter geben würde. Ich habe mich nun zu der Kombination aus Prefolds und Moltonwindeln entschieden und zur Benutzung von One Size Überhosen (da ich nicht alle paar Monate neue Kaufen möchte). Für die Nacht habe ich mir bereits 2 PLU-Hosen von Hu-da gekauft. Natürlich hätte ich auch eine Windelberatung machen können, aber nach dem ich von einigen Müttern gelesen hatte, die mit diesem oder jenen System nicht zurechtkamen und deswegen umgestiegen sind, habe ich mir nur gedacht „Meine Güte, vor 30 Jahren als meine Eltern mich gewickelt haben, gab es schließlich auch nur 1 Methode, und es hat offensichtlich geklappt (zumindest habe ich nichts gegenteiliges gehört), also wie schlimm kann es schon werden!?“ Spätestens in 4 bis 5 Monaten werde ich Euch dann von meinen ersten Erfahrungen berichten können. Doch von der Verwendung von Stoffwindeln wird mich niemand abbringen. Ein scheinbar nicht funktionierendes Windelsystem (wie das schon klingt)Windel hin oder her , an den Popo unserer Maus wird nur im Ausnahmefall eine WWW (Wegwerfwindel) kommen.

Ultraschall-Termin

Am Dienstag stand wieder ein Frauenarzt-Termin auf dem Programm.
Ich bin zum ersten Mal völlig entspannt dort hingegangen. Die kleine Maus meldet sich regelmäßig morgens, mittags und abends und manchmal auch mitten in der Nacht (so würde zumindest der werdende Papa diese frühe Uhrzeit bezeichnen). Ich war mir also sicher, dass alles gut sein würde. Ich musste verhältnismäßig lange warten, aber meine Ärztin hat sich dann sehr viel Zeit für uns genommen. Im Ärztebrief von der Pränataldiagnostik konnte sie ja bereits lesen dass unsere Maus etwas größer und kräftiger als gewöhnlich ist. Sie meinte dann auch , dass wäre nichts ungewöhnliches und alles noch im Rahmen, aber als sie dann selber beim schallen auf den Bildschirm schaute konnte sie ein Lachen nicht unterdrücken und sagte „Sie ist wirklich ganz schön groß“. Stolze 760g um genau zu sein. Meine Ärztin meinte, es ist durchaus möglich und wahrscheinlich, dass sie daher früher als ausgerechnet auf die Welt kommt. Was mich nicht im geringsten stören würde. Ich kann es kaum erwarten unsere kleine Maus im Arm zu halten. Natürlich genieße ich auch meine Schwangerschaft, aber die Vorfreude überwiegt eindeutig. Vor allem weil ich erst dann wirklich beruhigt sein werde, wenn ich unsere Prinzessin endlich in den Armen halte.

Endlich hat er nachgelassen: der fiese Heißhunger

Tatsächlich habe ich seit Tagen nicht mehr das Bedürfnis nach Deftigen oder Süßen. Gott sei Dank, ich dachte schon das würde bis zum Ende der Schwangerschaft so gehen. Ich bin auch etwas stolz, dass ich in den letzten 4 Wochen nur 1,5 kg zugenommen habe (inzwischen wiege ich mich nur noch alle 4 Wochen bei meiner Ärztin). Ich bin also optimistisch unter der von mir befürchteten 20kg- Grenze zu bleiben.

PicMonkey Collage

Die nächsten 2 Wochen geht es wieder auf Arbeit bevor im Juni dann noch mal Urlaub ansteht, in dem dann das Zimmer dann endgültig fertig werden soll. Ich hab mir jetzt in den Kopf gesetzt , dass ich weiße Wölkchen an der Wand haben möchte (Diese Idee habe ich bei einer anderen werdenden Mama gesehen). Ihr könnt also gespannt sein.


An alle Mamis unter meinen Leserinnen die mit Stoffwindeln wickeln oder gewickelt haben: Mich würde interessieren wie Eure Erfahrungswerte sind.

schriftzug-mary

Advertisements

7 Kommentare zu „24. Schwangerschaftswoche

  1. wir verwenden die ultrafit organic onesize von popolini mit einer überhose. einlagen haben wir zwar, aber bis jetzt noch nicht verwendet (unser baby ist 3 monate alt), lediglich ein windelvlies fürs große geschäft. ich bin total zufrieden und begeistert davon! sie halten super dicht und baby hatte noch nie einen roten, geschweigedenn wunden popo!! anfangs schaut es witzig aus, weil die stoffwindeln im vergleich zu wegwerfwindeln sehr groß sind… und so ein kleines baby hat dann einen riesen hintern 😉
    wenn wir länger unterwegs sind verwenden wir wegwerfwindeln, welche aus 100% natürlichen rohstoffen und somit auch kompostierbar sind! das ist für uns ein toller kompromiss!
    greets cao

    Gefällt mir

    1. Von Popolini habe ich auch schon viel gehört bzw. gelesen. Welche Wegwerfwindeln nimmst du da genau für Unterwegs? Das würde mich interessieren wegen dem Umweltaspekt.

      Liebe Grüße
      Mary

      Gefällt mir

      1. mein mann hat die im internet bestellt, die marke heißt ’naty‘. die genaue homepage weiß ich leider nicht.
        ich habe in der ersten lebenswoche die totsbots easyfit3 verwendet, die kann ich auf keinen fall empfehlen!! die saugen überhaupt nicht und reizen die haut, habe erst später gesehen, dass sie aus polyester bestehen!! (habe sie zum glück gebraucht gekauft und konnte sie um den selben preis wieder verkaufen…).
        lg cao

        Gefällt mir

      2. Ja das mit dem wiederverkaufen habe ich auch schon festgestellt, da bekommt man ganz gute Preise für. Daher habe ich mich auch entschieden erst einmal ohne Windelberatung einen Hersteller auszuprobieren.

        Gefällt mir

  2. Ein schöner Bericht! 😊 Finde das Thema Stoffwindeln total spannend, tue ich mir mit Zwillingen aber nicht an. Es gibt sicher Frauen, die das wuppen, aber das traue ich mir einfach nicht zu und habe auch kein schlechtes Gewissen. Umso mehr freue ich mich auf deine Berichte dazu! 🖒
    Und du siehst soooooo schön aus mit deiner Prinzessin im Bauch 😍 Ganz liebe Grüße von mir!

    Gefällt mir

    1. Zwillinge sind ja sowieso noch mal eine ganz andere Herausforderung. Und würde ich nicht planen 2 Jahre Elternzeit zu nehmen, sondern relativ schnell wieder arbeiten zu gehen, dann wüsste ich auch nicht wie es mit meinen Windel-Vorsätzen aussehen würde 🙂

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s