Lifestyle · montagszitat

Montagszitat 4/15


Hallo,

gerade die letzten Tage bin ich immer wieder erstaunt darüber gewesen, wie schnell uns Abends die Dunkelheit heimsucht. An manchen Tagen ist es erst gar nicht richtig hell geworden. 
Passend zu dieser Stimmung , die mich immer an  die Abenddämmerung erinnert, habe ich mir für den heutigen Montag ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe herausgesucht und mit einem Bild aus meiner Heimat (Harz) kombiniert. 
Entstanden ist dieses Bild auf einem Abendspaziergang im November des vorletzten Jahres. Und wenn man bei einer solch späten Tageszeit durch den Wald streift, dann erschrickt Einen jedes noch so kleine Geräusch und der Glaube aus Kinderzeiten an Geister und Gespenster ist plötzlich wieder greifbar nah.
In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Montag-Nachmittag,

Advertisements

2 Kommentare zu „Montagszitat 4/15

  1. Das mit den fiesen Geräuschen im Wald kann ich sehr gut verstehen! Deswegen warte ich bis zum Frühling um dort wieder laufen zu gehen 🙂 nicht das mit noch ein Gespenst oder ein anderes Wesen anfällt *hihi*

    Lieben Gruß
    Corinna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s