lesbar · SUB-Abbau Challenge 2014

Deon Meyer -Sieben Tage



Erscheinungsdatum: 17. Februar 2014

ISBN:  978-3746630151
Autor : Deon Meyer
Format: Taschenbuch
Seiten: 432
Zielgruppe: Thriller-Leser




Bennie Griessel und seine Kollegen stehen enorm unter Druck: Ein bisher unbekannter Attentäter gibt der Polizei von Kapstadt 7 Tage Zeit um den Mordfall an der jungen und ehrgeizigen Anwältin Hanneke Slot aufzuklären. Schon bald wird klar, der Täter meint es ernst, jeden Tag der ohne Ergebnisse vergeht wird ein Polizist von einem unbekannten Heckenschützen angeschossen. Doch Bennie Griessel steht nicht nur beruflich enorm unter Druck. Privat muss er seiner neuen Freundin Alexa, einst eine gefeierte Sängerin , vor dem erneuten Sturz in die Alkoholsucht bewahren. Selbst trockener Alkoholiker, weiß Bennie nur zu gut, welch enormen Anstrengungen und Kraftaufwand dies bedeutet. Wird er das in ihn gesetzte Vertrauen, sowohl Seitens seines Chefs, als auch seiner Freundin erfüllen können? Oder scheitert er an den Dämonen seiner Vergangenheit?







Mit seinem neunten Roman ist Deon Meyer ein spannenden und extrem temporeicher Thriller gelungen. Dem Leser bleibt kaum Zeit zum durchatmen, da es immer wieder neue Ermittlungsrichtungen und Wendungen gibt . Nicht zuletzt ist dies natürlich auch der Tatsache geschuldet, dass der Haupttäter in diesem Buch die Polizei mit seinem vorgegebenen Zeitfenster enorm unter Druck setzt. Auch stellte sich mir beim Lesen des Buches immer wieder erneut die Frage, ob die sympatische Figur des Bennie Griessel dem enormen Druck  überhaupt stand hält. Geschickt verwebt Deon Meyer den persönlichen Hintergrund seines Hauptermittlers mit den polizeilichen Ermittlungen. Für Brisanz sorgt dabei nicht nur die Tatsache , dass jener Hauptermittler seit 270 Tagen trocken ist, sondern auch die ständigen Selbstzweifel mit denen er zu kämpfen hat. Gerade das macht die Figur des Bennie Griessel so authentisch und sympatisch. Einen weiteren besonderen Reiz beim lesen erweckte der Handlungsort Südafrika: zum einen gab es während des Lesens immer wieder den ein oder anderen afrikanischen Begriff, der meistens ohne nähere Erläuterung blieb und sich manchmal nur schwer aus dem Kontext erschließen lies.Aber auch auf  die politischen Gegebenheiten Südafrikas geht Deon Meyer in diesem Roman immer wieder ein, sei es das afrikanische Lebensgefühl und der Alltag verschieden stämmiger Menschen,oder aber auch die Kompetenzprobleme bei der Polizei die immer wieder während der Ermittlung zum Tragen kommen. Endlich mal ein Thriller, der nicht in Nord-Amerika oder England spielt und seine ganz eigenen Facetten bietet.
Zusammenfassend kann man sagen, dass Deon Meyer einmal mehr ein brisanter und vor allem facettenreicher Thriller gelungen, der absolut lesenswert ist.








Deon Meyer, 1958 in Paarl /Kapprovins geboren, kann ohne Umschweife als Südafrikas bekanntester und erfolgreichster Thrillerautor bezeichnet werden.Nach seinem Studium arbeitete er zunächst als Reporter bei einer südafrikanischen Tageszeitung, bevor  Anstellungen als Werbetexter, Creative Director und Berater für Internet & Marketing folgten. Seinen ersten Roman veröffentlichte er 1994, der zunächst wenig Beachtung fand. Heute werden seine Bücher in über 25 Ländern veröffentlicht und gilt als Henning Mankell Afrikas. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen 4 Kindern in Melkbosstrand.


Advertisements

4 Kommentare zu „Deon Meyer -Sieben Tage

  1. Das Buch klingt interessant. Sollte ich mal auf den SuB legen ^^

    Und ja, die Eltz is schön. Wohn ja auch bei Köln und neben Satzvey (die natürlich mehr Veranstaltungen hat) find ich Eltz am schönsten in der Eifel ^^

    Gefällt mir

  2. Hey! Bin grad über deinen Blog und diese Rezension gestolpert. 🙂
    Ich liiiiebe Deon Meyers Krimis! 7 Tage liegt auch schon auf meinem Stapel zum Lesen bereit…
    Bis jetzt fand ich ja 13 Stunden am besten – aber dieser hier klingt auch so, als ob man ihn gar nicht mehr aus der Hand legen kann.

    LG Cat

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s