essen und trinken · Fleisch · kochbar

Gulasch – Ganz einfach

Eigentlich bin ich absolut kein Fleisch-Fan, aber weil ich heute frei hatte und das Nebengeräusch sehr gerne Fleisch isst,habe ich in den sauren Apfel gebissen und meinem Freund zu Liebe Gulasch gekocht. An sich ist Gulasch sehr einfach zuzubereiten, da das Rindfleisch aber lange garen muss, zieht sich das ganze, wenn man keinen Schnellkochtopf hat, ganz schön in die Länge( 2 Stunden um genau zu sein ).

Diese Zutaten benötigt ihr :
4 Zwiebeln
80g Sellerie
3 Karotten
1 Paprika
2 TL Butter
2 EL Tomatenmark
0,5 l Rotwein
300 ml Rinderbrühe
4 Lorbeerblätter
Salz 
Pfeffer
1 TL Paprikapulver ,scharf
1 TL Paprikapulver süß
1 TL Currypulver ( nur wer es mag)
(Die Angaben sind für 6 Portionen)
Die Zubereitung ist ganz einfach:


Die Zwiebeln, die Karotten und den Sellerie in Würfel schneiden und in der Butter anbraten.
Das Tomatenmark dazu geben und alles andünsten bis sich eine einheitliche Masse bildet. 
Das Paprikapulver hinzufügen und kurz mitbraten.
Dann löscht Ihr das ganze mit dem Rotwein und der Rinderbrühe ab und bringt alles wieder zum kochen.
Erst jetzt gebt Ihr das Rindfleisch und die Lorbeerblätter dazu und lasst das ganze aufkochen. 
Bei geringer Hitze lasst Ihr jetzt alles 2 Stunden schmoren.
Ca. 20 Minuten vor Ende der Schmorzeit gebt ihr die geschnittene Paprika hinzu. Altenativ könnt ihr auch Champignons nehmen. Das ist ganz Euch überlassen.

Als Beilage bieten sich Reis, Kartoffeln, Knödel oder Nudeln an. So wie es euch am besten schmeckt 🙂
Und nun „Guten Appetit“ & viel Spaß beim  nachkochen.
Eure Mary

  Share

Advertisements

5 Kommentare zu „Gulasch – Ganz einfach

  1. Hey 🙂 also an einem Abend habe ich die Locken fixiert und sie hielten die ganze Nacht. Am nächsten Tag als ich sie ausgebürstet habe, hatte ich dann noch schöne Wellen. 🙂

    Gefällt mir

  2. Gulasch ist mein absolutes Lieblingsessen! Allerdings ist das bei meiner Mama/Oma irgendwie total anderst als bei allen anderen..
    Erstens machen dies mit Schweinefleisch (Aber diese Variante machen sie glaube ich nur wegen uns „Kindern“, meine Oma machts auch mit Rindfleisch wenn sies nur für sich macht) und zweitens gibt es das bei uns immer mit Kartoffeln und zwar werden die direkt mitgekocht, also nicht als Beilage, sondern das wird einfach mitgekocht, ist echt lecker 🙂
    xx

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s