essen und trinken · Fisch · kochbar · Pescetarismus

Gegrillte Forelle | Rosmarin-Kartoffeln | Tomatensalat

PicMonkey Collage

Schon bevor ich komplett auf Fleisch-Konsum verzichtete, gehörte Fisch bei mir regelmäßig auf den Speiseplan. Seit dem ich mich komplett pescetarisch ernähre, esse ich allerdings 2 bis 3 mal die Woche Fisch und entdecke immer wieder neue Gerichte . Dieses leichte & leckere Gericht habe ich von meiner Mama. Alles was Ihr dazu benötigt ist: frische Forelle, festkochende Kartoffeln und Tomaten.

Tomatensalat

P1220177

Zutaten:

5 große Tomaten (für 2 Personen)

Salz

Pfeffer

frischer Basilikum

2EL Rapsöl

einen guten Schwung Balsamicoessig

Zubereitung:

Vor dem schneiden der Tomaten den grünen Strunk mit einem spitzen Messer entfernen.

Die gewaschenen Tomaten in Scheiben schneiden, und die restlichen Zutaten (den frischen Basilikum zerkleinern) mit den Tomaten in eine Schüssel geben und gut durchmischen.

Das ganze sollte 30 bis 60 Minuten durchziehen.

Wer die Möglichkeit hat, kann den Salat mit den Blüten der Kapuziner-Kresse optisch aufpeppen. Meine Mom hat diese im Garten angebaut. Aber auch Balkon-Besitzer können diese wunderbare Blume mit Ihren essbaren Blüten züchten. Sie schmecken leicht scharf & würzig, aber wir haben sie vor allem wegen der Optik verwendet:

Kapuziner-Kresse wertet den Salat optisch enorm auf

Rosmarin – Kartoffeln

P1220185

Zutaten:

Kartoffeln (Menge nach belieben)

Salz 

Pfeffer

Curry

Rapsöl

frische Rosmarinzweige

Zubereitung:

Die Kartoffeln gut abwaschen und danach in ca 3 bis 4 cm große Stücke schneiden.

Anschließend das Rapsöl, Salz und Pfeffer hinzugeben.

Die Rosmarinzweige abwaschen ,die kleinen Blätter von Zweig entfernen und ebenfalls zu den Kartoffeln geben.

Nachdem alles gut durchgemischt wurde gehen die Kartoffeln für ca. 20 Minuten bei ca .180 Grad in den Backofen.

gegrillte Forelle

P1220195

Bei Eurem Fischhändler des Vertrauens könnt Ihr Euch eine schöne , frische Forelle kaufen. Diese schneidet Ihr am Bauch längs auf und füllt sie mit je zwei halben Zitronenscheiben und frischer Petersilie(ganze Stengel).

Anschließend würzt Ihr sie noch mit Salz und wickelt sie in Silberfolie ein.  

Auf dem Grill sollte sie von jeder Seite ca. 15 Minuten gut durchgegrillt werden, bevor sie verzehrfertig ist.

Vor dem Essen allerdings die Zitronenscheiben und die Petersilien-Stängel entfernen.

schriftzug mary

Advertisements

4 Kommentare zu „Gegrillte Forelle | Rosmarin-Kartoffeln | Tomatensalat

  1. Mhh! Dan Salat machen wir auch ganz oft und auch Rosmarin Kartoffeln bin ich großer Fan von. Mit dem Fisch hab ich ein wenig Probleme 😦 Nicht zu essen, aber ich kann ihn weder zu bereiten noch aus einander nehmen, da ekel ich mich dann doch ziemlich vor.

    Gefällt mir

    1. Das mit dem Fisch ist Übungssache. Ausgenommen war er Gotts ei Dank schon und vorbereitet hat ihn meine Mom. Das mit dem essen ist dann auch eine Übungssache. 😉 Aber Geschmäcker sind halt verschieden.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s